Haben Tiere eine Seele?

Ein herzliches Hallo von mir,

hast Du Dich auch schon einmal gefragt, ob Tiere eine Seele haben oder nicht?

Immer wieder liest und hört man, dass nur der Mensch eine Seele hat. Doch warum sollte das ein Privileg des Menschen sein?

Meiner Ansicht nach hat jedes Lebewesen eine Seele. Egal ob Mensch, Tier oder gar Pflanze oder Mineral. Nur weil sich diese Arten nicht menschlich artikulieren können wir doch nicht einfach behaupten, daß sie seelenlos seien. Oder?

 

Gehen wir doch einmal davon aus, dass wir alle aus dem Universum (oder auch All-Eins o.ä.) kommen und alle spirituelle Wesen sind.

Im Universum herrscht ein Zustand der ewigen Freude und Liebe. Alle Seelen fühlen sich geliebt und heil, aber manchmal wird das ein wenig langweilig, weil eben immer alles schön ist.

Also beschließt so eine Seele von Zeit zu Zeit, dass sie gerne mal diese oder jene Erfahrungen machen würde. Und wie und wo geht dies besser als auf der Erde.

Je nachdem wieviele und welche Erfahrungen unsere Seele nun bereits bei anderen „Besuchen“ auf der Erde gesammelt hat, beschließt das Universum, dass sie dieses Mal als Mineral, Pflanze, Tier oder Mensch auf die Erde geht.

Dieses Mal?, höre ich Dich fragen? Gibt es denn wirklich so etwas wie ein früheres Leben oder gar ein Leben nach dem Tod?

Soweit ich das seit Jahren verfolge gibt es durchaus immer wieder Hinweise auf genau das.

Und wäre es nicht eine schöne und tröstliche Idee, wenn wir davon ausgingen, dass man nie wirklich stirbt wenn man gehen muß?

Dass die Seele überdauert und irgendwann wieder in anderer Form zurückkommt? Und dass man diese Seele mit Glück in seinem Leben sogar noch ein zweites Mal trifft?

Ich für meinen Teil finde diese Vorstellung tatsächlich wunderbar und sie tröstet mich immer wieder in Situationen wo mich die Trauer um einen geliebten Menschen oder ein geliebtes Tier mal wieder übermannt.

 

Niemand ist umsonst hier auf der Erde. Jeder hat seine Aufgabe, die es zu erfüllen gilt. Hier möchte ich auch gerne auf meinen Blogbeitrag über Engel und Arschengel verweisen.

Und niemand geht für immer wenn er diese Erde verläßt.

 

Aber kommen wir zurück zur Frage, ob Tiere eine Seele haben.

Jeder der mit Tieren Kontakt hat weiß, dass es genausoviele unterschiedliche Charaktere und Typen innerhalb einer Art gibt wie bei uns Menschen.

Bleiben wir hier jetzt beim Thema Pferd:

Da gibt es die ruhigen und besonnenen, die ängstlichen, die extrem mutigen, die in sich ruhenden, die alles für ihren Menschen machenden, und so weiter.

Genauso gut gibt es aber auch die Pferde die manchmal als Professor bezeichnet werden. Sie wirken weise und abgeklärt – egal wie alt sie sind. Ich denke bei ihnen immer: Was für eine alte und erfahrene Seele steckt in diesem Pferd.

Und dann wollen manche Menschen solchen Tieren eine Seele absprechen?

 

Diese alten Seelen sind ein einziges Geschenk an die Menschen die mit ihnen zu tun haben dürfen. Gerade bei Pferden ist es ja so, dass sie das Innerste des Menschen erkennen und ihm widerspiegeln. Kommt nun noch so ein Professor daher potenziert sich dieses noch einmal.

Ein solches Pferd wird immer genau das tun, was der Mensch neben ihm gerade braucht, um sich selbst weiter zu entwickeln. Das Problem ist dabei lediglich, dass der Mensch dies oftmals nicht merkt, weil er zu sehr mit sich selbst und seinem Außen beschäftigt ist, statt sich mal mit sich und seinem Inneren zu beschäftigen.

Es gibt einen wunderschönen Spruch von Carl Gustav Jung:

„Deine Visionen werden nur klar werden, wenn du in dein eigenes Herz schaust.

Wer außerhalb schaut, träumt; wer im Innern schaut, erwacht.“

 

Mein Wallach Garou ist meiner Ansicht nach auch so eine alte, erfahrene Seele. Das merke ich seit meiner Ausbildung zum pferdegestützten Coach immer wieder aufs Neue.

Dass er hochsensibel ist wusste ich schon immer. Es gab in den vergangenen 24 Jahren die er bei mir ist auch immer mal wieder Situationen in denen ich dachte: dieses Pferd kann Gedankenlesen.

Aber gut, da schaltet sich dann sofort der eigene Verstand wieder ein und sagt einem deutlich, dass das Quatsch und ganz einfach zu erklären ist. Trotzdem blieb  bei mir immer eine leichte Verunsicherung übrig.

Jetzt darf ich feststellen: Garou liebt das Coaching. Er drängelt sich nahezu immer nach vorne, damit er auf jeden Fall drangenommen wird und helfen darf. Und er tut dann im Coaching tatsächlich immer genau das was der Klient gerade braucht. Sei es ein Schubser in eine andere Richtung, oder einfach eine Pause. Oder vielleicht auch Energie und Motivation durch schnelleres Gehen.
Liebe Grüße

Deine Silke

Kategorien Allgemein

2 Kommentare zu „Haben Tiere eine Seele?

  1. Tiere haben eine Seele.
    LG Susanne

    Liken

    1. Oh ja, das sehe ich ganz genauso. Und jeder der das Gegenteil behauptet hat vermutlich keine Tiere um sich.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close